Herbstzeit – Kürbiszeit

Halloween ist zwar vorbei, aber das Angebot an leckeren Speisekürbissen ist es noch lange nicht. Es gibt eine Vielfalt an Kürbissen: Deutsche „Hokkaido“, spanische „Butternut“ und „Dolceta“, sowie großkalibrige „Muscat“ aus Frankreich. Kürbisse sind vielseitig verwendbar und zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Hier ein paar Informationen zu den unterschiedlichen Sorten:

 

Kürbis „Butternut“

Mit seinem nussig-würzigen Geschmack und seinem Butteraroma zählt der Kürbis Butternut zu den besten Speisekürbissen. Charakteristisch sind seine Birnenform, die helle Schale und das hellorangefarbene Fruchtfleisch. Dieser Kürbis wiegt im Schnitt 1,5 kg und enthält nur im unteren Teil Kerne. Er ist sowohl roh als auch gegart ein Genuss.

 

Kürbis „Hokkaido“

Einer der beliebtesten Speisekürbisse ist der „Hokkaido“. Er kommt aus Spanien und hat ein festes, faserfreies Fruchtfleisch. Sein nussiger Geschmack erinnert etwas an Kastanien und kommt in Suppen gut zur Geltung. Auch im Ofen gegart oder als Kuchen schmeckt er sehr gut. Beim Kochen wird die Schale weich, er muss also nicht geschält werden.

 

Kürbis „Muscat“

Ebenfalls häufig im Handel zu finden ist der mittelgroße Kürbis „Muskat“, der etwa 3 bis 5 Kilo wiegt und, genau wie der „Butternut“, zu den Moschuskürbissen zählt. Er ist im unreifen Zustand dunkelgrün und verfärbt sich langsam hellbraun-orange. Seine Schale ist gerippt, das Fruchtfleisch kräftig orange. Er schmeckt nussig, fruchtig-süß mit einem Muskatton und lässt sich sowohl roh als auch gegart genießen. Perfekt für leckere Suppen, Salate, als Gemüse, Chutney oder Mamelade.

 

Kürbis „Dolceta“

Dieser Kürbis ist bei uns wenig bekannt, denn es handelt sich um eine einheimische und samenfeste Sorte, die nur von dem Erzeuger VERDCAMP FRUITS in Katalonien angebaut wird. Er kann ein Gewicht von 1-4 kg erreichen, ist rund, leicht gerippt mit einer blassorangenen Farbe. Das Fruchtfleisch weist eine orangene Farbe auf, ist schön fest und hat einen hohen Brix-Wert.

 

Rezeptvorschlag

Pasta mit Kürbis & Nüssen
(für 4 Personen)

Zutaten:
1 kg Kürbis (z. B. „Dolceta“)
400 g Spaghetti
150 g getrocknete Tomaten (aus dem Glas)
80 g Walnüsse (grob gehackt)
30 g Petersilie (fein gehackt)
80 g geriebener Parmesan
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote (entkernt)
2 EL Tomatenmark

Kürbis waschen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden, mit 2 EL Öl mischen, salzen, pfeffern und bei 180 °C Ober-/Unterhitze im Ofen garen. Spaghetti bissfest kochen. Chilischote und Knoblauchzehen fein hacken, getrocknete Tomaten klein schneiden und alles in einer großen Pfanne mit 3 EL Olivenöl 2-3 Minuten anschwitzen. Anschließend Tomatenmark hinzufügen. Die tropfnassen Nudeln, die Kürbiswürfel, sowie die Walnüsse, die Petersilie und den geriebener Parmesan beigeben, alles miteinander vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Guten Appetit

Online Shop & PreislistenFernwartungBio-KantineBioladen vor Ort finden