Eierskandal Fipronil

Nachdem der Eierskandal um die mit Fipronil belasteten Eier (leider auch Bio Eier) aus Belgien und den Niederlanden jetzt auch nach Deutschland geschwappt ist, gibt es berechtigte Fragen auch unserer Eierkunden, was denn mit den Bio Eiern von Naturkost Elkershausen sei.

Wir waren sicher, dass unsere Eiererzeuger nicht mit den belasteten Mitteln gearbeitet haben oder arbeiten, trotzdem haben wir  Rücksprache mit allen unseren Erzeugern gehalten und die zu erwartenden Aussagen erhalten. Es wurde kein mit Fipronil belastetes Mittel eingesetzt und natürlich werden keine Eier aus belasteten Betrieben zugekauft. Da stehen die Richtlinien der BID und natürlich der Anbauverbände Bioland und Demeter dagegen.

Die Reinigung der Ställe unserer Erzeuger wird mit Heißdampfgeräten (Dampfdruckstrahlern) oder trocken vorgenommen. Zusätzlich wird gekalkt, Silikatstaub (tötet etwaigen Milbenbefall) eingesetzt oder mit Essig gearbeitet. Zusätzliche Mittel, falls sie zum Einsatz kommen, sind den Verbandsrichtlinien gemäß eingesetzt worden.

Wir sind glücklich Ihnen diese Information geben zu können und weisen nochmals darauf hin, dass wir mit unseren Erzeugern und den entsprechenden hohen Standards den Verbrauchern ein vertrauenswürdiges Produkt liefern können.

Damit Sie auch ihren Kunden weitere Aufklärung geben können, drucken wir hier noch mal die Liste unserer Eiererzeuger und deren Betriebsstellennummern ab und erklären im folgenden Text, wie sich diese Nummern zusammensetzen.

 

Hier noch einige links zu Webseiten mit entsprechenden Informationen zum Fipronil Eierskandal:

http://www.lebensmittelwarnung.de

http://www.ml.niedersachsen.de

http://www.umwelt.nrw.de/presse

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2017-08/fipronil-gift-eier-verbraucherschutz-bioeier-rueckruf-landwirtschaft

 

 

Online Shop & PreislistenFernwartungBio-KantineBioladensuche