Nicht mein Erbe!

Naturkost Elkershausen unterstützt die GLS Bank bei Ihrem Aufruf zum Klimastreik!

 

GLS Bank LOGO

Die GLS Bank macht mit! Sie auch?

Klimastreik am 20.09.2019

So können sich Unternehmen und Organisationen engagieren

Die Klimakrise ist zu einer realen Bedrohung für die menschliche Zivilisation geworden. Wir müssen jetzt gegensteuern und die Emissionen von Treibhausgasen deutlich reduzieren. Sonst zerstören wir die Lebensgrundlagen unserer Kinder und Enkel. Deshalb unterstützen Unternehmen und Organisationen die Schüler*innen von Fridays for Future beim Klimastreik am 20. September 2019.

Sie wollen auch mit Ihrem Unternehmen / Ihrer Organisation dabei sein? Ab Ende August können Sie dafür einige Angebote nutzen:

  • Für Ihre Website: Pop Ups und Banner, wenn Sie am Streiktag ihr Online-Angebot nicht einschränken wollen eine gemeinsame Kampagnenseite, wenn Sie am Streiktag für 24 Stunden oder ab fünf vor zwölf damit ihren Webauftritt ersetzen wollen Texte, Gestaltung und Bilder, wenn Sie Ihre eigene Kampagnenseite bauen wollen
  • Gemeinsame Online-Aktivitäten: Unterzeichnen Sie den Streikaufruf und nutzen Sie für ihre Soziale Medien Inhalte von FFF, die wir Ihnen zur Verfügung stellen.
  • Fridays For Future in Ihre Organisation holen: Über ein Referent*innen-Portal können Sie bereits für Veranstaltungen im Vorfeld des Klimastreikes junge Aktivisten*innen von Fridays For Future oder andere Experten*innen einladen. Diese sprechen mit Ihrer Mitarbeiterschaft über den Klimawandel und unsere gemeinsamen Handlungsmöglichkeiten.
  • Schilder und Transparente: Zu FFF gehören vielfältige und selbstgemachte Schilder. Eventuell machen Sie mit Mitarbeiter*innen eine Aktion und fertigen für Ihre Gebäude und für Demonstrationen Schilder an. Oder Sie nutzen unsere Vorlagen. Hauptsache, Sie tragen zur guten Sichtbarkeit des Klimastreiks bei.
  • Demonstrieren: Nehmen Sie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den örtlichen Demonstrationen teil. Über unsere Kampagnenseite können Sie sich dazu mit anderen Organisationen und GLS Mitarbeiter*innen verabreden.
  • Mit Politik und Funktionären sprechen: Gehen Sie an den Standorten der GLS Bank mit Bürgermeistern, Bundestagsabgeordneten, IHK-Präsidenten und anderen Funktionären in die Auseinandersetzung. Machen Sie den Klimanotstand deutlich und fordern Sie verlässliche Rahmenbedingungen für einen wirksamen Klimaschutz ein – zusammen mit weiteren Organisationen, die den Streik unterstützen.
  • gemeinsame Aktionen: Vernetzen Sie sich auf der Kampagnenseite für Aktionen beispielsweise mit Landwirten, die in der Innenstadt eine Installation zum Dürresommer machen. Lassen Sie sich inspirieren und vernetzen Sie sich mit anderen Organisationen in Ihrer Region.
  • Vernetzung mit weiteren Akteuren: „Wirtschaft pro Klima“ unterstützt und begleitet Unternehmen auf ihrem Weg zu Klimaneutralität. Initiator ist B.A.U.M. eV „Entrepreneurs for future“ hat mit einem Aufruf für mehr Klimaschutz bereits über 2.000 Unternehmen zusammengebracht. u.a.

Diese Angebote werden Sie ab Ende August kostenlos nutzen können. Bei Interesse schreiben Sie gerne an klimastreik@gls.de. Alle Kunden*innen der GLS Bank werden automatisch informiert.

Die GLS Bank bereitet zwar diese Aktion vor und lädt ihre über 30.000 Firmenkunden dazu ein, wird aber in der Kampagne nicht ihre Marke platzieren. Alleiniges Anliegen ist ein möglichst breites Engagement für wirksamen Klimaschutz.

Kontakt finden Sie hier:

https://www.gls.de/privatkunden/klimastreik-am-20-september-2019/

Online Shop & PreislistenFernwartungBio-KantineBioladensuche